W 2019 r. zmieniły się przepisy regulujące kwestie podatku
u źródła. W 2020 r. podatników czeka kolejna nowelizacja.

Przeczytaj o planowanych zmianach i dowiedz się jak możemy Ci pomóc.

Podatek u źródła

In 2019 we faced in Poland a significant change in the withholding tax. In 2020 we expect further law changes in this matter.

Please read about the withholding tax in Poland and find out how we can help you.

Withholding tax

In 2019 hat sich in Polen die Rechtslage in Bezug auf die Quellensteuer erheblich geändert. In 2020 sind weitere Rechtsänderungen in dieser Hinsicht erwartet.

Bitte machen Sie sich mit diesem Thema vertraut und erkundigen Sie sich, wie wir Sie unterstützen können.

Quellensteuer

Ihr Erfolg ist unser Ziel

Wir sind Ihr Anwalt. Ihr Steuerberater. Ihr Wirtschaftsprüfer.

Ihr Erfolg ist unser Ziel

Wir sind Ihr Anwalt. Ihr Steuerberater. Ihr Wirtschaftsprüfer.

Ihr Erfolg ist unser Ziel

Wir sind Ihr Anwalt. Ihr Steuerberater. Ihr Wirtschaftsprüfer.

Ihr Erfolg ist unser Ziel

Wir sind Ihr Anwalt. Ihr Steuerberater. Ihr Wirtschaftsprüfer.

Ihr Erfolg ist unser Ziel

Wir sind Ihr Anwalt. Ihr Steuerberater. Ihr Wirtschaftsprüfer.

Ihr Erfolg ist unser Ziel

Wir sind Ihr Anwalt. Ihr Steuerberater. Ihr Wirtschaftsprüfer.

Ihr Erfolg ist unser Ziel

Wir sind Ihr Anwalt. Ihr Steuerberater. Ihr Wirtschaftsprüfer.

Inhalt

Archiv Aktuelles

Einladung zur Veranstaltung: Verträge mit Kindern und Jugendlichen im Internet

VON ZANTHIER & SCHULZ lädt in Zusammenarbeit mit media.net herzlich zur Veranstaltung media.netLAW: Verträge mit Kindern und Jugendlichen im Internet am 13. Mai 2014 ein.

In drei Vorträgen werden wir über bisher beanstandeten Geschäftsmodelle für Kinder-Apps, Grenzen der zulässigen an Kinder gerichteten Werbung, Vertragsschluss beim Tätigwerden der Kinder und Jugendlichen im Internet sowie über den Jugendschutz berichten.

Unsere Einladung mit Programm finden Sie hier.

Teilnahme ist unentgeltlich und anmeldepflichtig (Anmeldung kann unter dem oben angegebenen Link erfolgen).

Teilnahme am 27. - 28.05.2014 an der Konferenz der Polnischer Windenergie Verein (PSEW)

Karolina Barałkiewicz-Sokal und Łukasz Dachowski werden am 8. - 10.05.2014 an der Tagung der DIRO (DIRO- EWIV ist schwerpunktmäßig im grenzüberschreitenden Rechtsverkehr tätig und mit fast 40 internationalen Kanzleien in allen wichtigen europäischen Wirtschaftzentren vertreten) in Warszawa teilnahmen.

Karolina Barałkiewicz-Sokal wird am 27. - 28.05.2014 an der Konferenz der Polnischer Windenergie Verein (PSEW) teilnehmen.

Einladung zum Seminar über "Bauen in Polen – Marktchancen und rechtliche Rahmenbedingungen"

Die Kanzlei VON ZANTHIER & SCHULZ und  der Ost- und Mitteleuropa Verein e.V. laden Sie herzlich zum Seminar über „Bauen in Polen – Marktchancen und rechtliche Rahmenbedingungen“ ein.
Das Seminar findet am 22. Mai 2014 in Berlin statt.
Hier finden Sie nähere Informationen sowie unser Anmeldeformular.

Ombudsperson des Oxfam Deutschland e.V.

Auf Vorschlag des Vorstandes ist Henning von Zanthier seit Februar 2014 Ombudsperson des Oxfam Deutschland e.V. Er ist damit die Vertrauensperson, die bei Verdacht auf Korruption durch Mitarbeiter oder Außenstehende Informationen sammelt, dem Verdacht nachgeht und schließlich anonymisiert Bericht an den Vorstand  von Oxfam Deutschland e.V. erstattet. Oxfam ist eine weltweit tätige Hilfs- und Entwicklungsorganisation, die sich seit 1995 für eine gerechte Welt ohne Armut einsetzt (www.oxfam.de).

Teilnahme an den Konferenzen POLEN – INDIEN

Unsere Rechtsanwältin Joanna Witkiewicz hat am 27. Februar in Toruń und am 18. März in Wrocław auf den Konferenzen POLEN-INDIEN, die durch Polnisch-Indische Wirtschaftskammer veranstaltet wurden, die Vorträge zu dem Thema „Rechtliche und steuerliche Aspekte der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit Indien“ gehalten. Die nächste Konferenz POLEN-INDIA wird am 15. April in Gdańsk stattfinden. Joanna Witkiewicz wird dort auch einen Vortrag halten. 

Mandanteninformation März/April 2014

Unternehmer können Sachzuwendungen oder Geschenke an Geschäftsfreunde einer pauschalen Einkommensteuer von 30 % unterwerfen und damit die Besteuerung für den Geschäftsfreund übernehmen. Gleiches gilt bei betrieblich veranlassten Sachzuwendungen an die eigenen Arbeitnehmer, die zusätzlich zum Arbeitslohn erbracht werden. Diese Pauschalierung kommt jedoch nur in Betracht, wenn die Geschenke beim Empfänger zu einkommensteuerbaren und grundsätzlich auch einkommensteuerpflichtigen Einkünften führen. Der BFH widerspricht insoweit der Auffassung der Finanzverwaltung, die es für unerheblich hält, ob die Zuwendung beim Empfänger zu Einkünften führt.

Mehr Informationen zu drei aktuellen Grundsatzentscheidungen des BFH zu diesem Thema finden Sie in unseren aktuellen Mandanteninformationen.

Weitere Themen: Steuersatz für ein Hotelfrühstück, Neue Übergangsfrist für SEPA, Kleinunternehmer: Option zu Regelbesteuerung, Kosten für Erststudium, Schreiben zu haushaltsnahen Dienstleistungen, Kindergeld für verheiratete Kinder.

Vortrag Magdalena Stawska-Höbel auf I. Wirtschaftsforum ( I FORUM GOSPODARCZE) in Pila/ Polen

Am 26.02.2014 hat Rechtsanwältin Stawska-Höbel auf dem I. Wirtschaftsforum ( I FORUM GOSPODARCZE) in Pila/ Polen einen Vortrag gehalten u.a. zu den Themen: deutsch-polnische Wirtschaftsbeziehungen, Abschluss von Verträgen mit deutschen Geschäftspartnern.

Teilnahme am 3. Außenwirtschaftstag Architektur, Planen und Bauen im AA von Magdalena Stawska-Höbel

Rechtsanwältin Magdalena Stawska-Höbel hat am 18.02.2014 am 3. Außen-wirtschaftstag Architektur, Planen und Bauen im Auswärtigem Amt teilgenommen. Als Podiumsgast hat Frau Rechtsanwältin Stawska-Höbel beim Workshop „ Polen“ über die Baubranche in Polen sowie von den gesetzlichen Bestimmungen im Polen berichtet. 

+49 30 88 03 59 0
berlin@vonzanthier.com
Zum Seitenanfang