W 2019 r. zmieniły się przepisy regulujące kwestie podatku
u źródła. W 2020 r. podatników czeka kolejna nowelizacja.

Przeczytaj o planowanych zmianach i dowiedz się jak możemy Ci pomóc.

Podatek u źródła

In 2019 we faced in Poland a significant change in the withholding tax. In 2020 we expect further law changes in this matter.

Please read about the withholding tax in Poland and find out how we can help you.

Withholding tax

In 2019 hat sich in Polen die Rechtslage in Bezug auf die Quellensteuer erheblich geändert. In 2020 sind weitere Rechtsänderungen in dieser Hinsicht erwartet.

Bitte machen Sie sich mit diesem Thema vertraut und erkundigen Sie sich, wie wir Sie unterstützen können.

Quellensteuer

Ihr Erfolg ist unser Ziel

Wir sind Ihr Anwalt. Ihr Steuerberater. Ihr Wirtschaftsprüfer.

Ihr Erfolg ist unser Ziel

Wir sind Ihr Anwalt. Ihr Steuerberater. Ihr Wirtschaftsprüfer.

Ihr Erfolg ist unser Ziel

Wir sind Ihr Anwalt. Ihr Steuerberater. Ihr Wirtschaftsprüfer.

Ihr Erfolg ist unser Ziel

Wir sind Ihr Anwalt. Ihr Steuerberater. Ihr Wirtschaftsprüfer.

Ihr Erfolg ist unser Ziel

Wir sind Ihr Anwalt. Ihr Steuerberater. Ihr Wirtschaftsprüfer.

Ihr Erfolg ist unser Ziel

Wir sind Ihr Anwalt. Ihr Steuerberater. Ihr Wirtschaftsprüfer.

Ihr Erfolg ist unser Ziel

Wir sind Ihr Anwalt. Ihr Steuerberater. Ihr Wirtschaftsprüfer.

Inhalt

Aktuelles

Wie können die Verpflichtungen, die sich aus der Auferlegung eines Mandats für Umsatzsteuer-Unregelmäßigkeiten in Polen ergeben, schnell erfüllt werden?

Sind Sie mit einem Mandat in Polen für Unregelmäßigkeiten bei der Abrechnung der Umsatzsteuer bestraft worden? Selbst wenn Sie diese Geldbuße akzeptieren, kann das Versäumnis, die notwendigen Formalitäten rechtzeitig zu erledigen, Sie weiteren Problemen aussetzen.

Wenn Sie ein registrierter polnischer Umsatzsteuerpflichtiger sind und Briefe vom polnischen Finanzamt erhalten, dann sollten Sie zwecks der Vermeidung der Sanktionen innerhalb der in dem Brief angegebenen Frist antworten. Die Kommunikation mit dem polnischen Finanzamt erfolgt auf Polnisch, daher verstehen wir, dass dies für ausländische Subjekte Schwierigkeiten verursachen kann. Zur ordnungsgemäßen Durchführung des Bußgeldverfahrens gehört nicht nur die Zahlung eines Bußgeldes, sondern auch das Ausfüllen einer entsprechenden Dokumentation. Darüber hinaus entbindet die Verhängung einer Geldbuße den Steuerpflichtigen von der Verpflichtung zu einer korrekten Abrechnung nicht.

Wir können Sie in dieser Angelegenheit unterstützen. Schicken Sie uns einen Scan des vom Finanzamt erhaltenen Briefes und wir erledigen den Rest.

Wie kann man vergangene Perioden gegenüber den polnischen Steuerbehörden im Hinblick auf die Umsatzsteuer korrekt abrechnen?

Verkaufen Sie Waren oder Dienstleistungen in Polen und haben sich noch nicht für die Umsatzsteuer in Polen registriert? Oder vielleicht kaufen Sie in Polen ein und haben die Umsatzsteuersteuer nicht abgezogen? Zögern Sie nicht!

Ein Unternehmen, das in Polen eine umsatzsteuerbare Tätigkeit ausübt, sollte dies im Voraus melden. Das Versäumnis, eine solche Meldung rechtzeitig vorzunehmen, entbindet Sie jedoch nicht von der Pflicht, Steuererklärungen einzureichen und die Umsatzsteuer abzurechnen.

Wir unterstützen die Unternehmer unter anderem vor Ort:
- Registrierung für Umsatzsteuerzwecke in Polen mit der Möglichkeit, fehlende Dokumente für vergangene Zeiträume nachzureichen;
- Vorbereitung und Einreichung von überfälligen Steuererklärungen;
- Überprüfung der Möglichkeit der Rückforderung der noch nicht abgezogenen Umsatzsteuer;
- Berechnung der überfälligen Umsatzsteuer mit Zinsen;
- Bestimmung der Auswirkungen einer fehlenden rechtzeitigen Registrierung auf Unternehmen;
- Analyse der Möglichkeit, Sanktionen wegen nicht rechtzeitiger Registrierung zu vermeiden.

Um die Umsatzsteuer korrekt abrechnen zu können, benötigen wir bestimmte Dokumente (z.B. einen Registerauszug oder eine Bescheinigung mit einer zugewiesenen Steuernummer im Ausland) und Informationen über die getätigten Geschäfte. Im Zweifelsfall rufen Sie an oder schreiben Sie.

Mitwirkungsvertrag

Die Steuerpflichtigen, die die größte Ökonomische Bedeutung für den Staatshaushalt in Polen haben (Einkommen mindestens 50 Mio. EUR), werden ab Juli 2020 die Möglichkeit haben, einen Mitwirkungsvertrag mit dem Chef der Nationalen Finanzverwaltung abzuschließen. Der Abschluss eines Mitwirkungsvertrages sollte vor allem das beiderseitige Vertrauen und die Klarheit der durch den Steuerpflichtigen ausgeübten Tätigkeit versichern. Der Abschluss des Mitwirkungsvertrages sollte auf den Antrag des Steuerpflichtigen erfolgen und muss durch eine Vorabprüfung vorangegangen werden. Nach Abschluss des Mitwirkungsvertrages werden die Kontrollaudits durgeführt, um die Richtigkeit der Erfüllung von Steuerpflichten zu prüfen.

Der Abschluss des Mitwirkungsvertrages sollte eine Gelegenheit darstellen, das Steuerrisiko eines Unternehmens zu minimieren. Zunächst sollte dieser Vertrag eine konstruktive und auf gegenseitigem Vertrauen basierenden Beziehung ermöglichen.

Für Fragen diesbezüglich stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir sind vom Magazin FOCUS Special ausgezeichnet worden!

Wir haben den prestigeträchtigen Titel " Top Steuerberaterkanzlei " auf dem Gebiet der internationalen Steuerberatung erhalten. Das ist für uns sehr wertvoll, denn Profis empfehlen Profis in diesem Ranking. Dank der Meinungen von Steuerberatern haben wir diesen Titel in den Jahren 2014, 2016, 2017, 2018, 2019 und im laufenden Jahr erhalten.

Außerdem wurden wir von der Brandeins GmbH, dem Institut für Marktforschung in Hamburg, in Kategorien wie Verwaltung, betriebswirtschaftliche Beratung, Wirtschaftsprüfung und internationale Steuerberatung ausgezeichnet.

Wir sind sehr stolz auf unser Team. Vielen Dank für die Wertschätzung unserer Arbeit!

Vorige Preisabsprache - Advanced Pricing Agreements (APA)

Vorige Preisabsprache ist eine Art des Vertrages mit dem Chef der Nationalen Finanzverwaltung in dem vereinbart wird, dass die angewandte Höhe und Methode der Preisberechnung in den Transaktionen zwischen den Gesellschaften eines Konzerns dem Marktpreis entspricht. Die Vorschriften, die den Erhalt des Vertrages regulieren, werden novelliert, was folgende Änderungen darstellt:

• Vereinfachte Prozedur der Beantragung der Vorigen Preisabsprache;

• Möglichkeit der Beantragung durch eine Auslandsgesellschaft, die den Beginn der Tätigkeit in Polen plant;

• Begrenzung der Voraussetzungen der Unzulässigkeit des Erhalts von APA;

• Vereinheitlichung der im Antrag gegebenen Daten, damit deren Umfang sich mit den Daten in Lokal-File-Dokumentation deckt.

Der Erhalt der Vorigen Preisabsprache gibt den Steuerpflichtigen die Sicherheit, dass die Bedingungen der Transaktionen durch das Steueramt nicht in Frage gestellt werden.

Wir würden Sie gerne bei der Erlangung der Vorigen Absprache gerne unterstützen.

+49 30 88 03 59 0
berlin@vonzanthier.com
Zum Seitenanfang